Lugolsche Lösung 5% 100ml (3er Set)


Lugolsche Lösung 5% 100ml (3er Set)

Artikel-Nr.: 319277

Auf Lager
innerhalb 1-3 Tagen lieferbar

Preis 89,95 / Flasche(n)

Angebot_geaendertPreis incl. MwSt.,zzgl. Versand

Summe Einzelpreise 124,77 €


 

Logul'sche Lösung

Ein MUSS  für jede Haus- und Notfallapotheke

 

bigstock-healthy-senior-woman-with-exer-41560852

 

 

Ursachen von Jodverbrauch/Jodmangel

Die meisten Menschen erhalten zu wenig Jod und die üblicherweise empfohlenen Jodwerte sind in der Regel viel zu niedrig angesetzt!

Jod wird in der Schilddrüse und in kleinster Menge in jeder Zelle gespeichert und dort ständig verbraucht, weil es ständig ans Blut zur Bewältigung vielfältiger Aufgaben abgegeben wird. Alle 17 Minuten fließt das gesamte Blut durch die Schilddrüse und wird dort mit Jod versehen. Nur bei ausreichendem Jodbestand können Schilddrüse und Zellen ihre vielfältigen Aufgaben erfüllen.


Zusätzlich zum ständigen normalen Jodverbrauch gibt es aber weitere Hauptursachen für Jodverlust: vor allem die sog. Halogene, z.B. Chlor in Trinkwasser oder Bädern und vor allem Fluor (z.B. in Wasser oder Zahnpasta) sowie Brom. Auch zuviel Natriumchlorid (raffiniertes Kochsalz) und Schwermetalle wie Quecksilber, Blei, Cadmium oder Aluminium verdrängen Jod. Eine neue russische Studie zeigte, dass Umweltverschmutzung generell Jodmangel vergrößert (sie verdrängt Jod im Körper) Der Jodspiegel ist in den letzten 30 Jahren um 50% gesunken. Je mehr der o.g. jodverbrauchenden Faktoren vorliegen, desto mehr Jod muss von außen zugeführt werden.

Die meisten Menschen erhalten zu wenig Jod und die üblicherweise empfohlenen Jodwerte sind in der Regel viel zu niedrig angesetzt!

 

Aufgaben und Wirkungen:

  • - Erzeugung von gesundheitswichtigen Hormonen, vor allem der Schilddrüsenhormone Thyroxin (T4) und Triiodthyronin (T3)
  • - sorgt für Energie-Aufbau und Energieerneuerung. Gibt Schwungkraft im Alltag
  • - beruhigt Körper, löst Nervenanspannungen (baut Reizbarkeit ab, schaltet um auf Ruhe, verbessert Schlaf)
  • - dies erlaubt den Aufbau und Speichern von neuen Kraftreserven
  • - erhöht generell die Widerstandskraft, stärkt das Immunsystem gegen Erkrankungen überhaupt - besonders wichtig gegen alle Arten von radioaktiven Einflüssen!
  • - ist ein potentes Antioxidant (ein Radikalinhibitor), neutralisiert dadurch viele schädliche freie Radikale und deren Kettenreaktionen.
  • - sofortige Ausscheidung von Schwermetallen wie Brom, Fluor, Chlor und incl. Quecksilber und Blei... Brom und Fluor können nur mit Jod neutralisiert und ausgeschieden werden. Jod ist die einzige Option, das giftige Fluor, Chlor und Brom aus der Schilddrüse und der Zirbeldrüse zu entfernen, in der sich Fluor konzentriert, vor allem bei Jodmangel
  • - ermöglicht wesentliche Funktionen in der Regulation von Stoffwechselprozessen in beinahe jeder Zelle des Körpers; schützt gegen schwerwiegende Stoffwechsel- und Entwicklungsstörungen.
  • - ist sehr wirksam zur Entkeimung, Mikrobenvernichtung, Desinfektion: antibakteriell: vernichtet sofort schwächliche schädliche Keime im Blut. Stärkere Keime werden - sofern genug Jod vorhanden ist - bei jedem Schilddrüsen-Durchfluss geschwächt, bis auch sie eliminiert sind. Es reinigt daher das Blut, so dass alle üblichen Infektionen daraus verschwinden (Herpes etc.).
  • - gegen infektiöse Entzündungen, z.B. des Zahnfleisches
  • - verbessert klares Denken, der Intellekt arbeitet besser
  • - baut verstärkt Fett ab, indem es zu verstärkter Oxidation und damit der Fettverbrennung anregt
  • - hilft gegen Schilddrüsenunterfunktion (Hypothyroidismus)
  • - verhindert zu starkes Zellwachstum (wie es bei Zysten, Knoten, Hyperplasie, Krebs/Tumoren der Fall ist)
  • - verhindert Aufnahme und Anreicherung von radioaktivem Jod in Drüsen und Gewebe (rad. Stoffe verändern und zerstören Gewebe)

 

Natürliche Jodquellen


Jod ist ein unentbehrlicher Bestandteil des tierischen und menschlichen Organismus und wird mit der Nahrung aufgenommen. Am höchsten ist die Konzentration beim Menschen in der Schilddrüse und wird dort in den Hormonen Thyroxin und Triiodthyronin und als Diiodtyrosin genutzt.

Jod enthalten z.B. alle Böden, unraffiniertes Meersalz, die meisten Meeresnahrungsmittel (Ozean-Fisch, Schellfisch, Austern), Kelp und andere Algengewächse, Fischbrot, Butter, Ananas, Artischocken, Spargel, dunkelgrüne Gemüse und Eier enthalten Jod.
Mit Fischen allein kann man den Bedarf an Jod jedoch nicht decken. Um z.B. 13,8 mg Jod zu erhalten, müsste man 10-20 Pfund Fisch pro Tag konsumieren. Einige Gemüse, wie Kohl und Spinat, können die Jod-Aufnahme blockieren, wenn sie roh oder ungegoren gegessen werden.

Folgen von Jodmangel


Alle Systeme des Körpers verlangsamen sich: das Verdauungssystem wird träge, die Nägel wachsen langsamer, Haut und Haare werden trocken und stumpf, die Sehnenreflexe versteifen, die Empfindlichkeit gegen Erkältungen steigt, der Puls verlangsamt sich. Die ganze Persönlichkeit wird stumpfer, Aufmerksamkeit und Gedächtnis verschlechtern sich, die Irritierbarkeit aufgrund von Ermüdung und extremer Apathie steigt.

Am meisten sind Schwangere davon betroffen, die grundsätzlich mehr Jod benötigen. Es besteht die Möglichkeit von irreversibler Schädigung des Foetus, wenn die Mutter Jodmangel hat. (lt. Dr. Robert Utiger)
Ohne ausreichend Jod leiden Menschen an geschwollenen Drüsen in der Kehle, Schilddrüsenerkrankungen, erhöhter Fluor-Vergiftungsanfälligkeit, herabgesetzter Fruchtbarkeit, erhöhter kindlicher Sterblichkeit und (bei starkem Mangel) an mentaler Reifungsverzögerung. Auch bei der Entstehung von ADHS (Aufmerksamkeitsdefizitsyndrom) bei Babys scheint Jodmangel der Mutter ein kausaler Faktor zu sein. Bei Jodmangel vergrößert sich die Schilddrüse, wobei ein Kropf entsteht.

Als Symptome treten gleichzeitig

Antrieblosigkeit,

Muskelkrämpfe,

kalte Hände und Füße,

schlechtes Gedächtnis,

Verstopfung,

Depression,

Kopfschmerzen,

Ödeme,

Schmerzen,

Müdigkeit,

rissige Nägel,

Gewichtszunahme oder trockene Haut auf.

 

Insgesamt gelten große Teile Deutschlands als Jodmangelgebiete. Der Jodgehalt unserer Ackerböden hat sich in den letzten Jahrzehnten drastisch verringert. Die benötigten Jodmengen werden daher nur selten aus der Nahrung oder aus dem iodierten Kochsalz (das wegen seiner Raffinierung = Verlust essentieller Mineralanteile sehr schädlich ist!), aufgenommen.

Verschiedene Arten der Jod-Zuführung


Da Jod nicht im Körper selbst hergestellt wird, muß es von außen zugeführt werden. Dies kann auf verschiedene Arten geschehen:


•    durch jodhaltige Getränke bzw. jodhaltige Nahrungsmittel, z.B. Meeresfische und andere Meeresprodukte, Rettiche, Radieschen, Spargel, Karotten, Tomaten, Spinat, Rhabarber, Kartoffeln, Erbsen, Erdbeeren, Pilze, Lattich, Bananen, Kohl, Eigelb und Zwiebeln.
•    durch Bestreichen einer kleinen Körperfläche (z.B. Hals) mit Jodtinktur (= Jod in Ethanolalkohol)
•    durch Fuß- oder Handbäder, in denen Lugol'sche Jodlösung in warmem Wasser in der gewünschten Stärke aufgelöst wird
•    durch Einnahme von Präparaten mit hohem Jodgehalt, z.B. Lugol'sche Lösung, Lebertran, Algentabletten, Jodtabletten (die meist nur 100 - 200 Mikrogramm Jod enthalten)
•    Im Strahlennotfall durch 1-2 Kaliumiodid-Tabletten (je Tablette 65 mg Jod)

Lagerung: Man sollte Lugol'sche Lösung dicht verschlossen, trocken und lichtgeschützt (optimal Violettglas) lagern. Empfohlene Lagerungstemperatur:15-25 Grad C.

Wieviel Jod enthält 1 Tropfen Lugol'sche Lösung (5%)?


1 Tropfen Lugol'sche Lösung (5%ig) enthält bei senkrecht gehaltener Tropfflasche 6,5 mg Jod (2,5 mg Jod, 3,75 mg Kaliumiodid). 10 Tropfen (=65 mg Jod) Lugol'scher Lösung enthalten demnach mehr Jod, als der ganze Körper üblicherweise vorrätig hat! (10 bis 30 Milligramm) 10 Tropfen Lugol'sche Jodösung enthalten ebensoviel Jod wie 1 Kaliumiodid-Tablette (=65 mg Jod), wie sie im atomaren Katastrophenfall ausgegeben wird.
 




 

 

 

Weitere Produktinformationen

Verpackungseinheit 3x 100ml Braunglasflasche

Dieses Angebot umfasst die folgenden einzelnen Produkte

Lugolsche Lösung 5% 100ml
3 Flasche(n)
41,59 € / 1 Flasche(n) *
*

Preise incl. MwSt zzgl. Versand


Zubehör

Produkt Hinweis Preis
Brom statt Jod - wie ein altbewährtes Hausmittel durch Gift ersetzt wurde Brom statt Jod - wie ein altbewährtes Hausmittel durch Gift ersetzt wurde
0,00 € *
Details zum Zubehör anzeigen

Zu diesem Produkt empfehlen wir

PDMA+ Regulat 28 (3er Set)
125,85 € / Packung(en) *
*

Preise incl. MwSt zzgl. Versand


Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, haben auch diese Produkte gekauft

Melatonin
42,95 € / Packung(en) *
Darm-Aktiv-Aufbau-Regulat 550g Pulver
79,95 € / Packung(en) *
*

Preise incl. MwSt zzgl. Versand


Auch diese Kategorien durchsuchen: Sonstiges, Schmerztherapie, Neurodermitis - Schuppenflechte - Psoriasis, Ausleitungsprogramme, Hormon-Balance - PMS - Menopause, Migräne, Arthrose-Arthritis-Rheuma, Azidose-Übersäuerung-Säure-Basen-Balance, Regulationsmittel, Immunsystem, Depressionen-Panikattacken-Burnout, Abnehmen - Gewichtsreduktion, Allergien, Blutdruck Kontrolle - Herz-Kreislauf-Stärkung, Entschlacken - Entgiften, Leber - Stärkung & Reinigung, Schlafstörungen, Stress - Müdigkeit - Nervosität - Chronische Erschöpfung, Vitamine - Spurenelemente, Wechseljahre - Libido, Nahrungsergänzungen von A-Z, Diabetes-Blutzucker-Cholesterin Kontrolle