Zink Gluconat + Mangan Gluconat 100


Zink Gluconat + Mangan Gluconat 100

Artikel-Nr.: 19206

Auf Lager

27,95 / Packung(en)

Angebot_geaendertPreis incl. MwSt.,zzgl. Versand

Preisvergünstigungen

Zink Gluconat

 

Der menschliche Körper enthält etwa 2 - 3 Gramm Zink. Zink ist an etwa 200 enzymatischen Prozessen beteiligt, welche die metabolischen Prozesse regulieren. Die höchsten Konzentrationen finden sich jedoch in den Augen, der Leber, Prostata, Knochengewebe, Samen & Haar. Dies gibt bereits erste Hinweise auf die spezifischen Wert von Zink. Wichtig ist, dass Zink im Körper (mit Ausnahme der Speicherung im Knochengewebe) nicht gespeichert wird. Das im Knochengewebe gespeicherte Zink ist für den Metabolismus nicht verfügbar, weshalb eine kontinuierliche Zufuhr erforderlich ist.

Aufgrund dieses rapiden Abbaus im Körper stellen sich Defizite schnell ein. Zink ist an der Zellsynthese und Zellteilung, Zellreperatur (RNA & DNA) direkt beteiligt. Mehrere Studien weisen darauf hin, dass der Zinkmangel zu einem erhöhten Risiko von Geburtsschäden führt. Erste Anzeichen von Zinkdefiziten sind langsame/schlechte Wundheilung, beeinträchtigter Geruch- & Geschmackssinn, Appetitverlust, beeinträchtigte visuelle Adaption bei Dunkelheit (Nachtblindheit), Anfälligkeit für Infektionskrankheiten.

Schwerere Zink Defizite führen zu Wachstumsstörungen, Beeinträchtigung von mentalen (kognitiven) Funktionen, Lethargie (Depression), Hautveränderungen, und testikuläre Funktionsstörungen (Samenbildung). Weiter besteht eine Verbindung zwischen Zahnfleischschwund & -erkrankungen und niedrigem Zinkspiegel.

Einige therapeutische Anwendungen von Zink

Mentaler & körperlicher Stress: Nach sportlichen Aktivitäten, Unfällen, intensiver beruflicher Beanspruchung lassen sich niedrige Zinkspiegel nachweisen.

Wundheilung. Verletzungen führen unmittelbar zu einem niedrigerem Zinkspiegel was darauf hinweist, dass der Körper Zink zum Heilprozess benötigt. Insbesondere bei niedrigen Zinkwerten ist eine Supplementation zu empfehlen.

Geschmacksinn nach Chemotherapie. Nach Chemotherapie verlieren Patienten mit Krebserkrankungen im Kopf- und Halsbereich oft den Geschmacksinn. Gemäss Dr. C. Ripamonti from National Cancer Institute in Milano, Italien, verbessert Zinkzufuhr den Geschmacksinn signifikant. (Zink Sulfat 135mg täglich) und es empfiehlt sich, Zink bei solchen Therapien bereits frühzeitig einzusetzen.

Anorexie Nervosa. Mehrere Studien haben darauf hingewiesen, dass Anorexie von niedrigen Zinkwerten begleitet wird und dass Zinksupplementation den Heilungsprozess stark beschleunigen kann. Es wird auch die Hypothese erstellt, dass Zinkdefizite direkt am Entstehen der Anorexie beteiligt ist.

Augenentzündungen & Starbildung. Die höchste Konzentration von Zink im Körper ist in der Iris und der Retina (Netzhaut der Augen). Zink scheint Vitamin A zu aktivieren. Zink scheint bei der Verhinderung vom Star (Kataraktbildung), Optic Neuritis (Entzündung des Sehnervs) nützlich zu sein.

Immunsystemfunktionen/Infektionskrankheiten, Erkältungen & Fieber sind immer von niedrigen Zinkspiegel begleitet, was darauf hinweist, dass ein erhöhter Bedarf besteht. Zink Supplementation erhöht Aktivität der Lymphocyten. Supplementation mit Zink scheint die Dauer/Heftigkeit von Erkältungskrankheiten und anderen Infektionskrankheiten bei denen das Immunsystem gefordert wird, zu mildern. In einer Doppelblindstudie erhielten Teilnehmer Zinktabletten, die sie bei Ausbruch von Erkältungen 2 x täglich während 10 Minuten zu lutschen hatten. (max. 12 Tabletten täglich)

Die Vergleichsgruppe erhielten Placebo. Personen welche Zink bekamen, waren durchschnittlich 3,9 Tage erkältet; Kontrollgruppe 10,8 Tage! 1/5 der Zinkgruppe war innerhalb eines Tages vollständig gesund.

Exzessive Zufuhr von Zink ist jedoch zu vermeiden, da diese zu einer Unterdrückung der Immunsystemabwehr verbunden ist.

Herpes. Zinkanwendung (Haut) bei sowohl Herpes I wie Herpes II lindert Schmerzen, Irritation der Haut um 40-60%, reduziert das Wiederauftreten von 100% auf 14% in behandelten Patienten. In einer weiteren Studie wurden nach Verabreichung von Zink und Vitamin C die Unterdrückung von Eruptionen des Herpes Simplex Virus I erreicht.

Empfehlungen
Minimale tägliche Einnahme (RDA) Frauen 12 mg, Männer 15 mg - Optimale Versorgung 20 - 50 mg Beeinträchtigter Geruch- & Geschmacksinn 30 - 50mg Wundheilung 30 - 50mg Immunität- & Infektionskrankheiten 30 - 50mg Prostatitis 30 - 100mg Herpes 30 - 100mg

Zink ist ein Multitalent. Zink ist im ganzen Körper an Dutzenden von Prozessen beteiligt. Es gibt kaum ein wichtiges Krankheitsbild, wo Störungen im Zinkhaushalt (Mangel oder Verteilungsstörungen) nicht eine Rolle spielen würden.

Es ist ein wichtiges Antioxidans, ohne dies im Immunsystem nichts läuft wie es soll. Zink ist ein wichtiger Schwermetall-Gegenspieler und ohne Zink sind psychische Erkrankungen, entzündliche Tendenzen und ein gestörter Säuren-Basen-Haushalt vorprogrammiert.

- Wichtig für den Eiweißstoffwechsel.
- Zink ist an der Bildung von über 200 Enzymen beteiligt.
-
Hilft bei der Bildung von Insulin.
- Wichtig für die Ausgeglichenheit des Blutes und das Gleichgewicht von alkalischen Säuren im Körper.
- Übt eine normalisierende Wirkung auf die Prostata aus und ist wichtig für alle Fortpflanzungsorgane.
- Studien weisen darauf hin, daß Zink für die Gehirnfunktion und bei der Behandlung von Schizophrenie wichtig ist.
-
Deutliche Anzeichen dafür, daß es für die Synthese von DNS notwendig ist.
- Der Tagesbedarf für einen Erwachsenen liegt bei 15 mg (höhere Mengen für schwangere und stillende Frauen).
- Das meiste Zink in den Nahrungsmitteln wird bei der Konservierung zerstört; oder es war nie in wesentlichen Mengen vorhanden, weil der Boden arm an Nährstoffen war.

Was es leisten kann

- Stärkt die Abwehrkräfte
- bei Akne- bei Magersucht
- Beschleunigt die Heilung bei inneren und äußeren Verletzungen.
-
Beseitigt weiße Flecken auf den Fingernägeln.
- Hilft Geschmacksverlust zu beseitigen.
- Hilft bei der Vermeidung von Problemen mit der Prostata und der Geschlechtsorgane
- Fördert körperliches Wachstum und geistige Beweglichkeit.
- Hilft beim Abbau von Cholesterinablagerungen.
- Hilft bei der Behandlung von geistigen Störungen.

Ratschlag
Sie brauchen viel Zink, wenn Sie viel Vitamin B6 nehmen. Das gilt auch, wenn Sie schwanger sind, stillen, viel Alkohol trinken, die Antibabypille nehmen oder Diabetiker sind. Männer mit Prostata-Problemen - und auch die ohne - sind gut beraten, wenn sie ihren Zinkspiegel hoch halten. Bei Fällen von Impotenz kann eine Behandlung mit einer Kombination aus Vitamin B6 und Zink erfolgreich sein.

Mangan unterstützt die Zink-Wirkung und verbessert die Resorption.

Älteren Menschen, die sich Sorgen wegen Altersschwäche machen, hilft vielleicht ein Präparat aus Zink und Mangan.

Wenn Sie unter unregelmäßigen Monatsblutungen leiden, könnten Sie ein Zinkpräparat versuchen, bevor Sie zu Hormonen greifen. Denken Sie daran, daß Ihr Bedarf an Vitamin A steigt, wenn Sie Ihrer Kost Zink zusetzen.

 

(Zink wirkt am besten mit Vitamin A, Calcium und Phosphor.)

Weitere Produktinformationen

Verpackungseinheit 100 V-Kps. á 396mg

Zubehör

Produkt Hinweis Preis
Blutzucker-Regulat Gymnema sylvestre Extrakt 4:1 Blutzucker-Regulat Gymnema sylvestre Extrakt 4:1
29,95 / 90 Kapsel(n) *
*

Preise incl. MwSt zzgl. Versand

Details zum Zubehör anzeigen

Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, haben auch diese Produkte gekauft

Chrom-Hefe 100
32,95 / Packung(en) *
Teufelskralle Extrakt 4:1 3er Set
98,91 / Packung(en) *
Desmodium - Leberreinigung
39,95 / Packung(en) *
Weihrauch-Extrakt 100 (3er Set)
119,95 / Packung(en) *
Darm-Aktiv-Aufbau-Regulat 550g Pulver
79,95 / Packung(en) *
*

Preise incl. MwSt zzgl. Versand


Auch diese Kategorien durchsuchen: Vitamine - Spurenelemente, Nahrungsergänzungen von A-Z, Diabetes-Blutzucker-Cholesterin Kontrolle, Haarausfall