Drucken

Gesundheitsrisiko Homocystein

Gesundheitsrisiko Homocystein

Gesundheitsrisiko Homocystein

Was Sie zu dem gefährlichen Stoffwechselgift Homocystein wissen müssen!


Homocystein, ein giftiges Zwischenprodukt des körpereigenen Eiweißstoffwechsels, ist ein noch viel zu wenig beachteter Risikofaktor für Arteriosklerose. Nach neuesten Erkenntnissen kann Homocystein auch Hirnstörungen und sogar Krebs begünstigen. Hier erfahren Sie, ab welchen Werten Gefahr droht und wie Sie das Risiko mit einer so simplen und einfachen Therapie reduzieren, dass ich es eigentlich gar nicht Therapie nennen möchte.

Gesunde Menschen haben kein Homocystein im Blut!


Homocystein entsteht beim Abbau der Aminosäure Methionin. Diese nehmen wir v.a. mit Fleisch zu uns. Zwar handelt es sich beim Homocystein um eine Aminosäure (einen Eiweißbaustein), welche aber im Körper giftig wirkt und Zellen schädigt. Erst wenn sie mit Hilfe verschiedener Vitamine umgewandelt ist, kann der Körper Homocystein dann als Eiweißbaustein weiterverwenden.

Normalerweise kommt Homocystein nur in den Zellen vor. Erst wenn zu viel davon anfällt, geben die Zellen das giftige Produkt ins Gewebe ab, um sich vor der giftigen Wirkung zu schützen. Von dort gelangt das Homocystein ins Blut und wird teilweise über den Urin ausgeschieden. Doch auf diesem langen Weg durch den Körper richtet es Schäden an.


So schadet Homocystein im Körper:

  • Homocystein schädigt die Gefäßwände
  • Homocystein verstärkt die Blutgerinnung
  • Homocystein stört den Zellstoffwechsel
  • Homocystein beschleunigt die Entmineralisierung von Knochen
  • Homocystein kann Erbinformationen schädigen (DNS)

Schon bei geringen Homocysteinwerten wird es kritisch


Zu den bedenklichen Folgen hoher Homocysteinwerte gehören:

  • Arteriosklerose mit den möglichen Folgen von Herzinfarkt und Schlaganfall
  • Thrombose
  • Verschlechterte Gehirndurchblutung
  • Zerstörung von Nervenzellen
  • Beschleunigung von Demenzerkrankungen, wie z.B. Alzheimer-Krankheit
  • Knochenschwund (Osteoporose)


Wie senke ich erhöhte Homocysteinwerte

 

Spätestens wenn Ihr Homocysteinwert 10 µmol/l Blut erreicht, empfehle ich etwas dagegen unternehmen. Wenn außerdem noch weitere Risikofaktoren,  wie z. B. erhöhte LDL-Cholesterinwerte, Diabetes, Übergewicht, erhöhte Harnsäurewerte oder Rauchen bestehen, dann sinkt diese Grenze auf 8 µmol/l.

 

Sie brauchen dafür nur 3 Vitamine und diese "Therapie" kostet Sie am Tag gerade einmal 0,66 Euro!

 

Bitte informieren Sie sich bei Bedarf. Den vollständigen Artikel können Sie sich kostenfrei bei uns herunterladen und/oder ausdrucken. Bitte hier klicken.

 

Nachfolgend sehen Sie unseren Produktvorschlag zur effektiven Senkung Ihres Homocysteinspiegels!

 


Anzeige pro Seite
Sortieren nach
Artikel-Nr.: 19272

Vitamin-Komplex zur Vorbeugung und Therapie bei Herz-/Kreislauf-Erkrankungen (Senkung des Homozystein im Blut) und zur Verbesserung der Gefäßfunktionen. Bei Alzheimer, Depressionen, Herzerkrankungen....

 

44,95 / 60 Kapsel(n) *

Auf Lager
innerhalb sofort Tagen lieferbar

Artikel-Nr.: 319272

Vitamin-Komplex zur Vorbeugung und Therapie bei Herz-/Kreislauf-Erkrankungen (Senkung des Homozystein im Blut) und zur Verbesserung der Gefäßfunktionen. Bei Alzheimer, Depressionen, Herzerkrankungen....

 

119,95 / 180 Kapsel(n) *

Auf Lager
innerhalb sofort Tagen lieferbar

*

Preise incl. MwSt zzgl. Versand